Wenn sich das Kinderzimmer zum Jugendzimmer wandelt

Wenn sich das Kinderzimmer zum Jugendzimmer wandelt

Auf einmal sind die Kinder grou00df und fast schon erwachsen. Aus dem ehemaligen Kinderzimmer soll nun ein Jugendzimmer werden. Jugendliche oder Teenager, wie man sie nun nennt, brauchen keine grou00dfen Ru00e4ume u2013 was sie brauchen, ist ihre eigene Privatsphu00e4re und eine gewisse Selbstu00e4ndigkeit. Bevor man an die Umgestaltung des Zimmers geht, sollte man sich mit den Jugendlichen besprechen, ihre Einrichtungsvorstellungen beru00fccksichtigen und ihren ganz persu00f6nlichen Geschmack respektieren.

Der heranwachsende Mensch hat mit Sicherheit seine ganz eigenen Vorstellungen, sein Jugendzimmer einrichten zu wollen. Aber es sollte doch zusammen entschieden werden, ob etwa neue Mu00f6bel gekauft werden und ob die Wu00e4nde einen neuen Anstrich bekommen. Jugendliche haben oft ganz andere Vorstellungen von ihrem neuen Zimmer als die Erwachsenen. In dem neuen Teenager-Zimmer sollte ein Arbeitsplatz integriert sein. Die meisten Jugendlichen haben noch Hausaufgaben zu erledigen, oder sie sitzen am Computer. Das kann ein Schreibtisch sein oder ein einfaches Brett, das zwischen zwei anderen Elementen angebracht wird. Das finden die Jugendlichen cool.

Die meisten Jugendlichen sind mit ihren CDs, DVDs und ihren Spielen fu00fcr den PC sehr gewissenhaft und brauchen einen Platz, um sie ordentlich zu stapeln. Hier bietet sich ein Sideboard an, in dem nicht nur die CDs ihren Platz finden. Schlieu00dflich bietet ein Sideboard einen grou00dfen Stauraum fu00fcr vielerlei Sachen. Von der Kleidung bis zu den Bu00fcchern kann der Teenager alles im Sideboard unterbringen. Ein Sideboard ist heute die moderne Alternative zu einem Schrank oder einer Kommode. Die grou00dfe Auswahl kann man sich bei www.sideboard-verkauf.de ansehen. Die Optik eines Sideboards passt sich wunderbar jedem Raum an. Ob hoch und schmal oder eher lang, ob mit offenen Regalen oder geschlossener Front u2013 das Sideboard kann sogar auch als Raumteiler eingesetzt werden. Die Kombinationen der Materialien und Farben, zusammen mit Glaselementen, ist ein Highlight fu00fcr jedes Jugendzimmer. Den Korpus gibt es in schwarz, rot und weiu00df oder auch in einer individuell ausgewu00e4hlten Farbe, einer Farbe, die der Jugendliche liebt.

Moebel-Freund

    Kommentare sind geschlossen.